Java, BlueJ und der Einstieg in objektorientierte Programmierung

Am Anfang meines Studiums (Onlinemedien)  habe ich damit begonnen Java zu lernen. Seit dem ist einige Zeit vergangen und langsam kann ich sagen, dass ich die Grundlagen von Java beherrsche. Bis hierhin war es jedoch ein weiter Weg und mit diesem Blog-Artikel will ich einige meiner Erfahrungen teilen. 

 

 

Für den Einstieg wurde uns das Buch „Java lernen mit BlueJ“ aus dem Pearson Verlag vorgeschlagen. Dieses ist vor allem für Anfänger sehr gut geeignet, da es von Grund auf alle Konzepte einfach und verständlich erklärt. Es fing an mit einfachen Grundlagen, wie die Erstellung von Klassen, Konstruktoren und Methoden. Darauf folgten schnell verschiedene Abfragen wie if-else oder auch die switch-Abfrage. Zentrale Bestandteil von Java sind Vererbung, Testen mit JUnit oder auch das Erstellen von grafischen Oberflächen. All dies Erklärt das Buch sehr genau und nach dem durcharbeiten der verschiedenen Aufgaben ist man in der Lage eigene Programme zu schreiben. Aus diesem Grund möchte ich in der nächsten Zeit ein kleines Programm umsetzen. Ich will Hangman als Spiel mit grafischer Oberfläche programmieren und werde es auf meinem Blog als Download anbieten. Wahrscheinlich werde ich diese Aufgabe über das Wochenende in Angriff nehmen und die fertige Version am Montag zum Download frei geben. Ihr könnt als gespannt sein, was das Spiel alles so können wird.

Dieser Artikel könnte Sie vielleicht auch interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0